Häufig gestellte Fragen

Durch unsere reiche und langjährige Erfahrung in der Reisebranche und bei verschiedenen Reisezielen sind wir in der Lage, eine Liste mit häufig gestellten Fragen zusammenzustellen, wodurch die Seite für unsere Gäste benutzerfreundlich gestaltet wird und nötige Hilfe schnell verfügbar ist. Unten finden Sie die Antworten auf allgemeine Fragen sowie auf spezielle Fragen in Bezug auf einzigartige Reiseziele.

Es liegt in unserem Wesen, unsere Gäste immer miteinzubeziehen und die Urlaubserfahrungen mit ihnen zu diskutieren. Wenn Ihre Frage nicht auf der Liste auftaucht, können Sie gerne unsere Reiseexperten kontaktieren; Sie werden unverzüglich eine Antwort erhalten.

Durch die reichhaltigen Informationen auf unserer Internetseite können Sie sich ein gutes Grundwissen über die Reisemöglichkeiten in Indien und verschiedenen diesbezügliche Angebote erwerben. So können Sie Ihre persönlichen Wünsche in die Reiseplanung einbringen, um sich Ihren Traum von der individuellen Rundreise durch Indien zu erfüllen.

Selbstverständlich stehen unsere erfahrenen Reiseexperten bereit, um Ihnen die Zusammenstellung Ihres perfekten Indienurlaubs zu erleichtern. Schicken Sie uns einfach eine Email oder füllenSie unverbindlich unser Anfragsformular aus. Umgehend erhalten Sie von uns einen detaillierten Reiseentwurf und den Gesamtpreis. Bei Fragen dazu oder zum Anpassen des Reiseablaufs an persönliche Bedürfnisse ist Ihnen unser Team gerne behilflich. Wir geben stets unser Bestes, damit Ihre Indienreise ein unvergessliches und wunderschönes Erlebnis für Sie wird - von der ersten bis zur letzten Minute! Lassen Sie uns Ihre Wünsche wissen, und wir erledigen den Rest mit unserem professionellen Know-How.

Sie können Hin- und Rückflug nach Indien gerne selbst buchen, doch es ist auch möglich, den Interkontinentalflug in Verbindung mit dem Indienarrangement bei uns zu buchen. Als Reiseveranstalter bekommen wir etwas günstigere Tarife als Privatpersonen. Sollten Sie den Flug bereits gekauft haben, besteht selbstverständlich die Möglichkeit, das Reiseprogramm daran anzupassen. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen Indiens und die eventueller Zwischenstoppländer. Beschaffen Sie sich bei der zuständigen Botschaft rechtzeitig Ihr Einreisevisum, falls dies nötig ist. Dies können wir Ihnen leider nicht abnehmen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Visum für Indien-Touristen. Wenn Ihnen unser Reiseangebot (aktuelles Angebot) zusagt, schicken Sie bitte eine Email an info@indienreisen.com. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch nach der Buchung jederzeit zur Verfügung!

Ja, bitte melden Sie sich vor Antritt der Reise noch einmal bei uns. So kann unser Team Fragen oder kurzfristigen Änderungswünsche bezüglich Ihrer Reise problemlos berücksichtigen. Wir schicken Ihnen einige Tage vor Reisebeginn eine Email mit den Reisedaten zu, damit Sie diese noch einmal überprüfen können. 

Ja, für alle beliebten Touristenziele in Nordindien (inklusive Agra, Khajuraho, Varanasi, Delhi, Rajasthan) können Sie ganz einfach einen Deutsch sprechenden Reiseleiter für die Besichtigungstouren bekommen. In anderen Teilen Indiens gibt es nur wenige Deutsch sprechende Reiseleiter; in diesem Fall können wir Ihnen für manche Reiseziele einen englischsprachigen Reiseleiter zur Verfügung stellen. Sie können aber für einen Aufpreis einen Deutsch sprechenden Reiseleiter buchen, der Sie auf der ganzen Reise zu allen Reisezielen begleitet. 

Damit Sie bei Ihren Besichtigungsabenteuern die besten kulturellen Erfahrungen machen können, werden Sie auch an die besten Plätze gebracht. Wir setzen kundige lokale Reiseleiter ein, die an Ihren Reisezielen leben. Sie können für ein fesselndes Abenteuer auf deren Expertenwissen zählen.

Außerdem können Sie auf deren Empfehlung hin die besten Restaurants finden und erfahren die richtigen Zeiten zum Besuchen der beliebten Attraktionen, damit Sie atemberaubende Ansichten erleben können — vor allem dann, wenn weniger Besucher da sind.

Ein neuer lokaler Reiseleiter ist Ihnen an jedem Ihrer bevorzugtesten Reiseziele gesichert — Stadt, Region, Nationalpark. Beachten Sie bitte auch, dass Sie Ihren lokalen Reiseleiter wechseln können, was aber nicht die Qualität des Services negativ beeinflussen wird; Sie werden einen freundlichen und kompetenten Reiseleiter bekommen, der sachkundig ist und Ihnen konstanten Service bietet.

Obwohl Ihnen an Ihren bevorzugtesten Reisezielen immer ein neuer Reiseleiter zur Seite gestellt wird – sei es eine Stadt, Region oder ein Nationalpark – wird das die Qualität des Services nicht negativ beeinflussen. Sie werden einen freundlichen und kompetenten Reiseleiter bekommen, der sachkundig ist und Ihnen konstanten Service bietet.

Man kann das Touristenvisum jetzt bei Ankunft in Indien bekommen. Für mehr Informationen über das indische Touristenvisum und zum Prüfen der Länder, die für ein Touristenvisum bei Ankunft in Indien berechtigt sind, besuchen Sie bitte unsere gesonderte Seite über das indische Visum. Es ist uns in der Tat eine große Freude, Ihnen beim Erlangen des nötigen Visums für Ihre Reise zu helfen. Wir raten unseren Gästen aber, das komplett alleine zu tun. Um Ihnen den Prozess zu erleichtern, können Sie hinsichtlich der Anforderungen für das Visum und bei ähnlichen Fragen, die Ihnen Sorge bereiten, unsere Reiseberater bei IndienReisen.com engagieren.

Die Erfahrung hat uns über die Jahre gelehrt, dass die einheimische Küche ein wichtiger Teil Ihrer Reise ist und jeder einen anderen Geschmack hat. Weiterhin ist erwähnenswert, dass vielen unserer Gäste die Idee gefällt, Restaurants auf eigene Faust und ohne vorherige Informationen zu erkunden. Daher sind einige Mahlzeiten nicht im Reiseprogramm eingeschlossen.

Als Routine ist das Frühstück täglich eingeschlossen und zur Abwechslung ist gelegentlich das Mittagessen und Abendessen eingebaut. Während Ihres Aufenthaltes in den Nationalparks bekommen Sie wegen der abgelegenen Ortschaften alle Mahlzeiten. Ihr fertiges Reiseprogramm weist auf die Mahlzeiten hin, während Sie sich auf dieses interessante Abenteuer einlassen.

Wir haben keine Gruppenreisen im Angebot. Unsere Reisen sind, wie bereits erwähnt, privat. Sie und Ihre Reisepartner sind die einzigen Reisenden auf Ihrer Reise. Das Interessante an einer privaten Reise ist, dass Ihr Reiseprogramm komplett flexibel ist. Sie haben die Möglichkeit, aus einer Liste an Aktivitäten zu wählen, und Sie können sogar die Sehenswürdigkeiten aussuchen, die Sie besuchen möchten. 

Wir versuchen immer, Ihre Erwartungen noch zu übertreffen, indem wir jeden einzelnen Tag und jede Aktivität nach Ihrem Geschmack, Interesse, Energielevel und nach Jahreszeit modifizieren. Eine Ausnahme bildet lediglich eine Safarireise, wobei das Teilen von Fahrzeugen mit anderen Gästen der Dschungellodge unvermeidlich ist. Wir arbeiten jedoch mit kleineren Camps und luxuriösen Dschungellodges mit persönlichem Service zusammen, damit wir Ihre speziellen Wünsche realisieren können. 

Private Reisen bieten eine gute Möglichkeit, die passenden Hotels für Sie einzuplanen. Sie können einen Mix aus 3-Sterne und 4-Sterne Hotels bekommen. In einigen Orten Rajasthans können Sie auch in Heritage-Häusern übernachten. Wenn Sie eine genaue Vorstellung von dem Hotel haben, in dem Sie gerne übernachten möchten, können Sie uns das mitteilen und wir buchen es für Sie. Das ist die Flexibilität, die Sie bei einer privaten Reise haben. 

Wie auf IndienReisen.com erwähnt, schließen wir keinerlei internationale Flugkosten in unseren Reisepreis ein. Das kommt daher, dass unsere Gäste ihren Flug lieber selbst mit Vielflieger-Meilen oder auf andere praktikable Weise buchen. Wenn Sie allerdings möchten, dass wir Ihren internationalen Flug arrangieren oder Ihnen Vorschläge für die besten Routen und Zeiten machen, stehen wir Ihnen gerne zu Diensten.

Achten Sie bitte darauf, dass alle regionalen und lokalen Flüge, inklusive anderen Transportformen, im Laufe Ihrer Reise immer im Reisepreis eingeschlossen sind.

Wir empfehlen Ihnen das Abschließen einer Reiseversicherung in Ihrem Heimatland. So sind Sie für den Fall von unvorhersehbaren Ereignissen abgesichert. Wir können keine Versicherung für Sie abschließen, da die indischen Reiseversicherungen nicht dem europäischen Standard entsprechen. Wir legen Ihnen auch das Abschließen einer Reiserücktrittskostenversicherung nahe, damit Sie bei Krankheit etc. nicht selbst die entstehenden Kosten tragen müssen. Am besten eignet sich die Reiserücktrittskostenversicherung ohne Selbstbehalt, da sie die kompletten Stornokosten abdeckt. Vergessen Sie nicht, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen, damit im Krankheitsfall die Behandlungskosten vor Ort übernommen werden. Ausführliche Informationen zu Konditionen und Tarifen finden Sie hier.

Beide Fragen beantworten wir mit einem entschiedenen "Ja". Bitte versuchen Sie, uns so schnell wie möglich zu informieren, wenn Sie die Reise verlängern möchten, um den Rest kümmern wir uns.

Generell können Kinder bis zu einem Alter von fünf Jahren umsonst im Zimmer ihrer Eltern übernachten. In einzelnen Hotels sogar bis zum Alter von zwölf Jahren, wie beispielsweise in Hotels der Taj-Kette, sofern kein zusätzliches Bett gebraucht wird. Zusatzbetten werden extra berechnet. Kinder über zwölf Jahren werden diesbezüglich wie Erwachsene behandelt.

Die Einteilung der Reisetage und einzelne Besichtigungsprogrammpunkte können bedingt durch Feiertage, Jahreszeit, Witterung oder geänderte Öffnungszeiten vom ursprünglichen Reiseprogramm abweichen. Insbesondere im Bundesstaat Kerala gibt es häufig Streiks, die uns bisweilen das Leben schwer machen. Unsere Agenturen vor Ort sind aber auch darin erfahren und können das Programm fast immer wie geplant durchführen.

Bei der Fahrt mit dem Hausboot kann es je nach Wasserpegel und klimatischen Bedingungen nötig werden, die Route abzuändern. Wir weisen stets ausdrücklich darauf hin, dass Ritte auf Elefanten „möglich“ sind, denn bei Regen ist dies wegen der Rutschgefahr zu gefährlich und es kann auch vorkommen, dass mal keine Elefanten verfügbar sind. Auch die Flugverbindung nach Ladakh ist sehr anfällig, da nur im Sichtflug gelandet werden kann. Änderungen der Flugzeiten oder –pläne sind somit immer kurzfristig möglich.

In Indien verwendet man für „gestern“ und „morgen“ dasselbe Wort. Dies ist Spiegelbild der Mentalität unseres Landes. Wir bitten Sie daher, legen Sie bei all unseren Bemühungen nicht den deutschen Perfektionismus als Maßstab bezüglich Organisation, Sauberkeit und Pünktlichkeit an. Eignen Sie sich für die Zeit Ihres Aufenthalts in Indien ein Stück der hier typischen Gelassenheit an und so werden Sie eine wunderschöne Zeit haben.

Wir versichern Ihnen, dass unsere ausgewählten Reiseleiter und Fahrer mehrere Jahre Erfahrung mit ausländischen Touristen haben, professionell arbeiten und stets pünktlich sind.

In der Regel sind die Tickets für Kleinkinder bis zum Alter von zwei Jahren günstiger als der normale Preis, und Säuglinge können ganz umsonst mitfliegen. Ab einem Alter von mehr als zwei Jahren bekommen Kinder gewöhnlich keinen Preisnachlass bei Inlandsflügen.

Seien Sie diesbezüglich unbesorgt. In ganz Indien werden westliche (europäische) und traditionell indische Speisen angeboten.

Das Frühstück ist im Reisepreis inbegriffen. Die Übernachtung auf dem Hausboot versteht sich inklusive Vollpension (siehe Reiseplan). Das gleiche gilt für die Übernachtungen in den Nationalparks.

Hier gilt das Motto: Probieren geht über Studieren. Wenn Sie unsicher sind, wenden Sie sich an Ihren Reiseleiter vor Ort. Er gibt Ihnen gerne nützliche Ratschläge und weiß immer, wo man das beste Curry finden kann. Indien ist extrem groß, und so hat jede Region Ihre Spezialitäten. Sehr typisch sind die deftigen, mit Lammfleisch (oder Ziegenfleisch) zubereiteten Mughal-Curries sowie Gerichte mit Hühnchen und pikanten Fleischklößchen in Joghurtsauce mit Reis.

Die Tandoori-Küche bietet Leckereien mit Hühnchen, Fleisch und Fisch, und alle Gerichte werden in einem Tontopf gebacken. Als Erfrischungsgetränke gibt es Lassi (ein kaltes Joghurtgetränk), Fruchtsäfte, Wasser und natürlich auch Bier. Beim Kauf von Wasserflaschen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Flaschen den Originalverschluss tragen, denn Leitungswasser ist in Indien nicht genießbar. Wenn Sie mit IndienReisen.com reisen, stehen im Auto immer genügende Wasserflaschen gratis zu Verfügung.

Die Preise für alkoholische Getränke und Softdrinks liegen im normalen Rahmen. Bedenken Sie, dass sich alkoholische Getränke schlecht mit großer Hitze vertragen.

Die Essenspreise sind abhängig vom Restaurant und von der Art der Speisen. Eine reichhaltige Mahlzeit wird in einem durchschnittlichen Restaurant pro Person etwa 8 Euro kosten (Exkl. alkoholische Getränke). Dies entspricht auch dem Niveau, das wir bei der Auswahl Ihrer Restaurants zugrunde gelegt haben, beispielsweise bei Besichtigungstouren. 

Nur große Hotels akzeptieren gängige Kreditkarten; mit Euro und Dollars kann man in der Regel in größeren Restaurants bezahlen. Man sollte stets einige Rupien bereithalten, um bei Bedarf damit Restaurantrechnungen und Ähnliches bezahlen zu können.

Für Indien sind keinerlei Impfungen vorgeschrieben. Man kann eine Malaria-Prophylaxe und Impfungen gegen Typhus und Hepatitis A in Betracht ziehen. Malaria wird durch den Stich der Anopheles-Mücke übertragen, die vor allem in der Abenddämmerung aktiv ist. Wir empfehlen Ihnen, sich zu dieser Tageszeit mit langer und möglichst heller Baumwollkleidung zu bedecken. Auch Mittel zur Abwehr von Insekten leisten wertvolle Dienste (Autan etc.).

Hinweis: Die Entscheidung über eine Impfung ist stets eine persönliche Risikoabwägung. In jedem Fall sollten Sie vor jeder Fernreise frühzeitig (wenn möglich mindestens zwei Monate vor Abreise) Ihren Hausarzt zu Rate ziehen. Auch bei auf Tropenmedizin spezialisierten Instituten kann man sich beraten lassen.

Sehr wichtig: Wir empfehlen Ihnen, auf folgende Lebensmittel zu verzichten: Salate, ungeschältes Obst und Eiswürfel sowie Speisen und Getränke von Straßenhändlern. Das Risiko einer lästigen Durchfallerkrankung ist hier für Europäer leider sehr groß. Für alle Fälle sollten Sie entsprechende Medikamente bereithalten (Magen-Darmbeschwerden, Ausgleich von Mineralienverlust). Reisen Sie entspannt ab und vermeiden Sie eine "Ochsentour" direkt vom Büro in den Flieger.

Für Ihren Indienaufenthalt: Verständlicherweise möchten Sie in Indien nichts verpassen, doch gönnen Sie sich auch Ruhepausen, ganz nach dem Motto "weniger ist mehr". So bleibt auch Ihr Immunsystem auf der Höhe und schützt Sie vor Infektionen.

Unter den folgenden Links können Sie weitere Informationen zur Gesundheitsvorsorge für Reisen sehen:
www.fit-for-travel.de
www.die-reisemedizin.de

Sie können bei unserem gesamten Reiseprogramm grundsätzlich zwischen verschiedenen Hotelkategorien wählen. Alle Zimmer verfügen generell über Dusche / Bad und WC. Die meisten Hotels haben keine klassischen Einzelzimmer, so dass Einzelpersonen meist zur alleinigen Benutzung in Doppelzimmern untergebracht werden, was die zum Teil recht hohen Einzelzimmerzuschläge erklärt. Wir bewerten die Hotels selbst, anstatt uns auf die landestypische Klassifizierung zu verlassen. 

Als Standardklasse definieren wir einfache und saubere Hotels. Als Mittelklasse stufen wir komfortable Hotels mit 3 bis 4 Sternen (internationaler Standard) ein, und als gehobene Mittelklasse betrachten wir extrem gepflegte Hotels mit 4 bis 5 Sternen. Hohen Komfort hat die Luxusklasse, was geschmackvolle Ausstattung, exponierte Lage und ausgezeichneten Service auf 5-Sterne-Niveau einschließt. Die Super-Luxusklasse ist die Liga der jeweils besten Häuser am jeweiligen Ort, zu denen die besten Hotels der indischen Hotelkette Taj genauso zählen wie die Hotels der angesehenen Oberoi-Gruppe (Vilas-Resort) und die weltbekannten Häuser der Aman-Hotelgruppe.  Siehe Luxus Indienreisen

"Heritage Palasthotels": Das Mekka des indischen Adels war einst Rajasthan mit seinen 22 Fürstentümern. Mit der Unabhängigkeit Indiens im Jahr 1947 endete die politische Macht der Maharadschas. Im Jahr 1971 traf es sie erneut hart, als Indira Gandhi alle staatlichen Apanagen der Edelleute strich. Nun konnten viele von Ihnen nicht mehr das nötige Geld aufbringen, um die riesigen Paläste zu unterhalten, und viele machten aus der Not eine Tugend, indem sie die Residenzen in Hotels umfunktionierten. 

So konnte wenigstens der Verfall abgewendet werden. Es entstanden die vielfältigsten Variationen, vom kleineren Haus bis zum Luxushotel. Viele der Maharadschafamilien blieben in Seitenflügeln der Paläste wohnen, was eine besonders authentische Atmosphäre schafft.

Dreipersonen- oder Familienzimmer (Suite): Diese Option gibt es in den meisten indischen Hotels. Sie können von maximal drei Personen bewohnt werden und sind in verschiedenen Varianten vorhanden. Es kann sich um ein "Queen-Size"-Bett plus ein Zustellbett oder um drei Einzelbetten handeln. Möglich sind auch zwei mit einer Tür verbundene Zimmer mit maximal vier Betten, was Familien mit Kindern entgegenkommt.

Sie müssen sich nicht für eine durchgängige Hotelkategorie während der kompletten Reise entscheiden. Sie können gerne variieren und zwischen den Kategorien "hoppen". Da wir alle Hotels persönlich getestet haben, können wir Sie individuell beraten. 

In der Regel werden die Zimmer von den Hotels nur als Doppelzimmer vermietet. Deshalb müssen Sie als Einzelperson bei Besetzung eines Doppelzimmers einen Anteil für die fiktive zweite Person mit bezahlen, auch wenn das zweite Bett tatsächlich leer bleibt. Zimmermieten werden generell nicht durch zwei geteilt, und der von Einzelpersonen zu entrichtende Extrabeitrag wird als Einzelzimmerzuschlag bezeichnet. Wir müssen diesen Aufschlag leider an Sie weitergeben.

Diese Zeiten sind von Hotel zu Hotel unterschiedlich. Die ungefähren Zeiten lauten:
Einchecken: ab 12:00 Uhr mittags
Auschecken: bis 12:00 Uhr mittags
Frühere Eincheckzeiten oder spätere Auscheckzeiten müssen mit dem betreffenden Hotel abgesprochen werden und hängen von den jeweiligen Standards ab.

Wir begreifen die von uns angebotenen Reisen als Erlebnisreisen, nicht als Studienreisen. Sie sollen Ihnen gleichermaßen Kultur und Alltagsleben in Indien vermitteln.

An den verschiedenen Stationen der Reise steht jeweils ein örtlicher Reiseleiter für Sie bereit, meist mit guten deutschen Sprachkenntnissen. Wenn dies nicht der Fall ist, verfügen die Reiseleiter auf jeden Fall über sehr gute englische Sprachkenntnisse. Wir sind stets bemüht, unseren diesbezüglichen Service so perfekt wie möglich zu gestalten. 
 

Bei Gruppenreisen oder auf speziellen Wunsch (bei Individuell reisen) ist es möglich, dass Sie ein ständiger Reiseleiter begleitet. Dies erleichtert es Ihnen, sprachliche Barrieren zu überwinden und Kontakt mit Land und Leuten zu pflegen. Unsere Reiseleiter beantworten gerne und geduldig all Ihre Fragen, die bei Reisen naturgemäß auftreten. Bei unseren Luxus Rundreisen durch Indien ist in der Regel ein ständiger Reiseleiter für Sie da. All unsere Reiseleiter wurden sorgfältig ausgewählt, wobei wir keine Wissenschaftler, sondern wirkliche Indienkenner gesucht haben, die mit Begeisterung bei der Sache sind und dies auf unsere Gäste übertragen. 

Eine Besonderheit in den Touristenzentren Nordindiens besteht darin, dass der Reiseleiter Sie zur Besichtigung einer kunsthandwerklichen Produktion einlädt (Teppichknüpferei, Kunst aus Marmor etc.), woran sich dann meist ein Besuch im Ausstellungs- und Verkaufsraum anschließt. Für alles, was die Touristen der jeweiligen Gruppe kaufen, erhält der Reiseleiter eine Provision. Sollte Sie dies belästigen, so teilen Sie es dem Reiseleiter bitte mit und bestehen Sie auf das Verlassen des Geschäfts. 

Sie können auch unsere Tour „ohne Shopping“ wählen und in diesem Fall gibt es keine Shopping-Abstecher. Wenn Sie aber einen Laden Ihrer Wahl besuchen möchten, stehen Ihnen natürlich der Fahrer und das Auto zur Verfügung. Merken Sie sich immer, dass Ihr Reiseberater von IndienReisen.com bei Problemen oder für alle Arten von Anfragen während Ihrer Indienreise nur einen Anruf entfernt ist!

Trinkgelder sind ähnlich wie in Europa auch in Indien an der Tagesordnung. Selbstverständlich liegt es in Ihrem Ermessen, ob bzw. wie viel Trinkgeld Sie geben möchten. Hier finden Sie eine kleine Orientierungshilfe über übliche Trinkgelder für Reiseleiter, Fahrer oder Hotelpagen (falls diese zu Ihrer Zufriedenheit agieren): 

  • Trinkgeld für ständigen Reiseleiter (für den ganzen Urlaub): ca. 6 Euro/Tag/Person
  • Trinkgeld für Reiseführer (für einzelne Besichtigungstouren): ca. 5 Euro/Tag/Person
  • Trinkgeld für Fahrer: ca. 5 Euro/Tag/Person
  • Trinkgeld für Hotelpagen: ca. 1 Euro/Tag

In Restaurants und Hotel-Restaurants werden üblicherweise 5-10% des Rechnungsbetrags als Trinkgeld veranschlagt. Es kommt allerdings auch vor, dass die Servicegebühr (Nicht Service Tax) bereits im Rechnungsbetrag enthalten ist, so dass kein weiteres Trinkgeld erwartet wird. 

Und wie bereits erwähnt: Trinkgelder sind keine Pflicht sondern eine freiwillige Leistung, die Sie in der Höhe völlig frei gestalten können. Unsere Reiseleiter machen ihre Leistung nicht von der Höhe des Trinkgelds abhängig.

Bei bestimmten Abenteuer- oder Sportaktivitäten sind Trinkgelder in etwa doppelter Höhe üblich, dazu zählen Jeep-Safaris, Fahrrad- und Rafting-Touren und (Berg-) Wanderungen.

Bei Reisen zu Weihnachten und/oder Silvester verlangt man in vielen Hotels einen Zuschlag von ca. 30-75 Euro pro Person (je nach Hotelkategorie) für entsprechende Galadinner.

Die Eintrittskosten sind bei all unseren Reiseangeboten im Gesamtpreis inbegriffen. Um die zahlreichen Kulturdenkmäler erhalten zu können, hat man die Preise in den vergangenen Jahren stetig angehoben. So ist es nicht ungewöhnlich, dass vom Reisepreis bis zu 100 Euro pro Person für die Eintrittskosten verwendet werden müssen.